Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Klassische Massage 

Die klassische oder auch schwedische Massage wird heutzutage weltweit von Masseuren, Physiotherapeuten und Ärzten praktiziert und ist daher eine der bekanntesten Massage-formen.

Das liegt unter anderem daran, dass die klassische Massage wissenschaftlich und medizinisch anerkannt ist und es keine Zweifel an ihrer Wirkung gibt. Über die heilenden Aspekte für die Psyche war sich die medizinische Fachwelt lange nicht einig, inzwischen gibt es aber zahlreiche Nachweise auch für psychische und sogar psychozoziale Wirkung von Massagen - die maßgeblich durch die Wirkung von Massagen des Hormons Oxitocin vermittelt werden. Mit Streichung, Knetungen und Dehnungen der Muskulatur sowie Druckpunkt Behandlungen werden Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur behandelt. Die klassische Massage dient besonders zur Vorbeugung und Behandlung von Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur, zur besseren Durchblutung und Verhärtung der Muskulatur, sowie zur besseren Durchblutung der Haut und zur Entspannung, gleichzeitig vi­ta­li­sie­ren des ganzen Menschen.

Die klassische Massage verfügt über fünf Handgriffe: 

Streichung- Knetung- Reibung- Klopfung- Vibrationen,  die aufgrund ihrer Wirkung in den unterschiedlichen Phasen einer Massage angewendet werden.